Engagiert. Intelligent. Wertvoll.

Waste to Water (W2W) // In manchen ariden Regionen dieser Welt, in denen einerseits Mangel an Trinkwasser, andererseits jedoch hohes Müllaufkommen vorherrscht, kann die sog. W2W-Technologie sinnvoll eingesetzt werden. W2W ist eine innovative Technologie, die nachhaltig Abfälle in Energie umwandeln kann und damit gezielt zur Erzeugung von Trink- und Brauchwasservorräten beiträgt. 

Die GRAF ZU TOERRING-JETTENBACH SUPERIOR LINE MARKETING GMBH organisiert direkt in den betroffenen Zielregionen (hauptsächlich jedoch in den MENA-Staaten) den Handel und Weitertransport von Abfällen zur Energiegewinnung. Diese umweltgerechte Entsorgung von Abfällen hat international stark an Beachtung gewonnen: Denn durch den gezielten Erwerb von großen Abfallmengen wird die lokal betroffene Bevölkerung effektiv entlastet.

Technischer Ansatz

Hinter dem Prinzip der W2W-Technologie steckt ein einfacher und naheliegender Gedanke: Warum nicht den regionalen Abfall zur alternativen Energiegewinnung nutzen und diese direkt in Entsalzungsanlagen einspeisen, um wertvolles Trink- und Brauchwasser zu gewinnen?

Verschiedene Verbrennungsverfahren können Abfälle nutzen, um Wärme und Dampf zu produzieren. Die gängigste der Methoden ist die Rostfeuerung – ein Verfahren, bei dem Brennstoffe auf einen Rost liegend verbrannt werden und per Förderband automatisch und kontinuierlich zugeführt werden. In der Brennkammer herrschen Temperaturen von bis zu 1000 °C. Durch diese Hitze können Wasserentsalzungsanlagen betrieben werden, welche einen enormen Energiebedarf haben und u.a. in den Staaten des Mittleren Ostens und Nordafrikas dringend benötigt werden, um dem dort vorherrschenden Wassermangel entgegen zu wirken. Aufgrund der hohen Effizienz der Anlagen liegen ökologische und wirtschaftliche Vorteile klar auf der Hand: Eine umweltgerechte Entsorgung der Abfälle ist gewährleistet und der Wassermangel in der jeweiligen Region wird direkt ausgeglichen.

Zielsetzung

Insbesondere vor dem Hintergrund eines enormen Energiebedarfs bei der Meerwasserentsalzung und der zunehmend eingesetzten Fracking-Technologie, bietet W2W ein hohes Potential, Erdöl und Erdgas als Energieträger für die Meerwasserentsalzung einzusparen. Gleichzeitig können Rohstoffpreise, die durch Fracking unter Druck geraten sind, mittels einer breiten Anwendung von W2W stabilisiert werden. 

Wir verfolgen bei unseren Projekten zudem einen sehr regionalen Ansatz: Unser Ziel ist es, Anlagen dort zu errichten, wo der Abfall entsteht, um dadurch lange bzw. ineffiziente Transportwege zu umgehen. Um für eine konstante Auslastung der Anlagen zu sorgen, treten die GRAF ZU TOERRING-JETTENBACH SUPERIOR LINE MARKETING GMBH und ihre Geschäftspartner vor Ort als Händler von Siedlungsmüll für die regionalen Verbrennungsanlagen auf. Zudem vermitteln wir im Bereich des Anlagenbaus auf Nachfrage Kontakte zwischen internationalen Herstellern und staatlichen Investoren.